Aktionstheater Halle e. V.

Aktionstheater Halle e. V.

Theater ist für uns ein Ort unendlicher Freiheit und Herausforderung.

Der Verein Aktionstheater Halle e. V. mischt sich mit künstlerischer Arbeit in den gesellschaftlichen Alltag ein. Ein wichtiger Teil unseres Engagements ist die Kultur- und Jugendarbeit in Halle/Saale.

Der Verein Aktionstheater Halle e.V. legt seit seiner Gründung 2009 den Schwerpunkt der Arbeit in die kulturelle und politische Bildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie der Förderung und Stärkung sozialen Engagements von Menschen. Schwerpunkt ist eine partizipative, ressourcenorientierte Arbeit auf Augenhöhe, die den Bedarf und die Themen der Teilnehmenden aufgreift und sie in ihrem Engagement für eine gleichberechtigte Gesellschaft unterstützt.

Wir positionieren uns entschieden gegen Rassismus, Sexismus, Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, die zu Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt führen. Ein besonderes Anliegen ist uns der Dialog und die Begegnung zwischen Menschen egal welcher Herkunft.

Besonders bewährt haben sich die Methoden des Theaters der Unterdrückten, wie Forumtheater in Verbindung mit anderen interdisziplinären Methoden, die die Antidiskriminierungsarbeit und Demokratieförderung unterstützen. Daraus resultiert eine enge Zusammenarbeit mit Schulen und Institutionen.

Der Verein hat seinen Ursprung in einer freien Theatergruppe, die sich 2001 im Rahmen des Xenos Projektes „Domino – Zivilcourage im Rampenlicht“ gegründet hat. Sie entwickelte Forumtheaterstücke zu gesellschaftsrelevanten Themen wie Rechtsextremismus, Rassismus, Genderthematik, Arbeitslosigkeit und Gewalt, führte diese im öffentlichen Raum, wie in Schulen, Haftanstalten usw. auf und regte damit einen öffentlichen Diskurs zu den Themen an. Um die kultur- und bildungspolitische Arbeit zu professionalisieren und breiter zu streuen, wurde der Verein gegründet.

Seit 2015 baut der Verein die Kulturwerkstatt Grüne Villa in Halle-Neustadt auf.

Wir sind ein Team aus PädagogInnen und KünstlerInnen, die Erfahrungen aus unterschiedlichen sozialen und kulturellen Spektren mitbringen und diese unter anderem im Format der Kulturwerkstatt bündeln.

Hier stellen sich unsere aktiven Mitstreiter vor.